Whatsapp hat sich inzwischen zur bekanntesten Alternative zur klassischen SMS entwickelt. Grund dafür ist das kostenlose Versenden und Empfangen von Nachrichten, die Verfügbarkeit für alle aktuellen Smartphone-Systeme (Android, iOS, WindowsPhone, BlackBerry und Symbian) und natürlich die weite Verbreitung.

Doch aufgrund immer öfters auftretender Meldungen über Sicherheitslücken haben wir ein paar Alternativen zu diesem beliebten Messenger gesucht und stellen diese hier vor. Dabei handelt es sich ebenfalls um kostenlose Dienste und Apps, die jedoch aktuell noch nicht so stark verbreitet sind wie WhatsApp. Dennoch lohnt sich ein Blick darauf schon jetzt.

Hike

Hike ist der wohl inzwischen bekannteste Konkurrent von WhatsApp. Der indische Dienst setzt auf eine 128bit SSL-Verschlüsselung und sorgt dafür, dass man bequem – wie von WhatsApp gewohnt – mit anderen Leuten chatten und Fotos sowie Videos austauschen kann. Auch Gruppenchats sind möglich.

Eine Favoritenverwaltung, Profilbilder und zahlreiche Emoticons sorgen für Spaß und Ordnung beim schreiben.

Verfügbar für:

Hike auf Android Smartphone

Google Hangouts

Aus dem Hause Google kommt u.a. Google Hangouts. Dabei ist Google Hangouts aber nicht nur auf Smartphones beschränkt, sondern kann auch von Desktop-PCs aus genutzt werden (entweder über verschiedene Clients, oder direkt in die Oberfläche von Google+ und GMail integriert). Neben der normalen Chatfunktion kann man neben dem Teilen von Fotos und Dateien auch Video-Anrufe tätigen. Da hier jedoch einiges an Daten übertragen wird, sollte man entweder ein WLAN-Netz in der Nähe haben, oder ausreichend Highspeed-Volumen in der Allnet-Flat besitzen.

Google Hangouts basiert auf dem Jabber-Protokoll. Daher ist es auch für alle gängigen Systeme verfügbar, für die es einen Jabber-fähigen Client gibt. Auf Android-Systemen gehört Google Hangouts bereits zur Grundausstattung.

ChatOn

ChatON war die Instant-Messaging Variante von Samsung. Der Dienst wurde Anfang 2015 jedoch abgeschaltet.

Viber

Viber ist ein Dienst, mit dem man nicht nur Nachrichten verschicken, sondern auch kostenlos (mobiler Internetzugang vorausgesetzt) telefonieren kann.

Kontakte müssen nicht umständlich neu hinzugefügt werden, sondern werden von der App automatisch geprüft und in die Kontaktliste aufgenommen.

Viber ist erhältlich für:

Viber

UppTalk (vorher: Yuilop)

Auch mit UppTalk kann man kostenlos telefonieren, SMS schreiben und chatten. Voraussetzung sind dafür jedoch sogenannte Energy-Punkte, die man für verschiedene Aktivitäten erhält (z. B. Freunde einladen, mit ihnen chatten usw.). Die Punkte kann man dann für kostenlose Telefonate oder SMS einsetzen. Die Übertragung der Daten erfolgt verschlüsselt. Zur Finanzierung des Dienstes werden nach eigenen Angaben Werbeanzeigen in der App eingeblendet, jedoch nicht in den Nachrichten und SMS selbst.

Neben Android und iOS werden bietet UppTalk die App „für alle wichtigen mobilen Plattformen an“.

Viber

mySMS

Mit mySMS kann man seine Nachrichten nicht nur vom Smartphone, sondern auch vom Tablet und Desktop PC aus lesen und schreiben. Zwischen den Geräten können die Nachrichten auch synchronisiert werden. Mit diesem Dienst aus Österreich können auch klassische SMS zum Preis von 8 Cent pro Stück verschickt werden, wenn der Kommunikationspartner die App nicht installiert hat.

Die App gibts für Android Smartphones, iPhones, Windows Phones, iPads, Android Tablets, Mac OS X, Windows, als App für Facebook und alle modernen Browser.

Viber

Facebook

Neben der normalen Facebook App, mit der man natürlich auch Nachrichten an seine Kontakte schicken kann, gibt es auch den Facebook Messenger. Einen wirklichen Vorteil zur Facebook App haben wir nicht feststellen können. Wer jedoch nicht alle Funktionen des Netzwerkes benötigt, dem reicht der Messenger vielleicht auch aus. Auch hier werden die Nachrichten zentral auf dem Facebook-Server gespeichert und stehen auch später mal auf allen Geräten mit dem entsprechenden Zugang bereit.

Verfügbar für:

Viber

Skype

Auch Skype hat einen Messenger Client für Smartphones und Tablets am Start. Der Fokus von Skype liegt allerdings nicht auf dem Verschicken von Nachrichten, sondern auf Sprach- und Videotelefonie. Über das Internet können die Gespräche und Videoanrufe kostenlos durchgeführt werden. Auch Dateien wie Fotos, Videos oder Dokumente können verschickt werden.

Verfügbar für:

Viber

Trillian

Trillian ist einer der umfangreichsten und mächtigsten Chat-Clients. Hier werden verschiedene Protokolle unterstützt, von ICQ und Skype über Facebook, Jabber und Yahoo! bis hin zu AIM und IRC. Der große Vorteil von Trillian ist, dass verschiedene Netzwerke in einer App vereint werden und man so alles aus einer App heraus steuern kann. Hat man z. B. einige Kontakte bei ICQ, andere bei Skype und wiederrum einige bei Facebook, können mit Trillian bequem alle erreicht werden.

Die mobile App gibt es für

  • Android
  • BlackBerry
  • iPhone
  • Mac
  • Windows
  • und alle modernen Browser
Viber

IM+

IM+ ist ebenso wie Trillian ein Multi-Messenger-Client. Unterstützt werden MSN, Facebook, Yahoo!, Google Talk, Skype, ICQ und andere. Neben einer kostenlosen Version, die über Werbeeinblendungen finanziert wird, gibt es auch eine kostenpflichtige Pro-Version ohne Werbung.

Die mobile App gibt es für

  • Android
  • BlackBerry
  • iPhone
  • Windows Phone
Viber